Gesundheitsdialog im Demenzzentrum

Einladung zum Gesundheitsdialog

"Demenz – das Leben nach der Diagnose – Rahmenbedingungen und Alltag "

Sehr geehrte Damen und Herren,
im Zuge des demografischen Wandelns und der Überalterung unserer Gesellschaft spielen typische Alterserkrankungen vermehrt eine Rolle. Derzeit sind in Deutschland ca. 1,6 Mio. Menschen von Alzheimer oder einer anderen Form der Demenz betroffen. Tendenz steigend. Längst ist Demenz eine Volkskrankheit geworden, die unsere Gesellschaft aber auch den Einzelnen im Umfeld von Betroffenen vor immense Herausforderungen stellt.

Mit der Diagnose stellen sich für Angehörige zahlreiche Fragen: Wie wird sich das Zusammenleben mit dem Betroffenen künftig gestalten? Wie viel kann man selbst zu Hause stemmen und ab wann ist man auf Hilfe angewiesen? Können wir in unseren eigenen vier Wänden bleiben? Und was tut eigentlich die Politik, um zu helfen?

Diesen Fragen möchte ichmit Ihnen gemeinsamauf den Grund gehen. Dafür konnte ich mit Herrn Hubert Hüppe einen ausgewiesenen Experten auf dem Gebiet der Gesundheitspolitik gewinnen. Zudem wird Herr Dr. Joachim Zeeh, Chefarzt der Geriatrischen Fachklinik Georgenhaus, über den Krankheitsverlauf, Behandlungsmethoden und Besonderheiten im Umgang mit Patienten informieren.

 

Wir laden Sie ein, gemeinsam ins Gespräch über Demenz zu kommen, am Dienstag, den 6. Juni 2017, ab 15:00 Uhr im Demenzzentrum Meiningen, Dr. Rombergstraße 2, 98617 Meiningen

Wir freuen uns auf Ihr Kommen und bitten um Zusendung des beigefügten Rückmeldebogens.

 

»Hier finden Sie die Einladung als PDF inklusive Rückmeldebogen

Kategorie: